ibea
  1. Verpackungen

  2. Stein Keramik Glas

  3. Automotive

  4. Medizintechnik

  5. Kosmetik

Unser Ziel: Ihre Qualität sichern

ibea entwickelt und installiert Inspektionssysteme für eine perfekte Qualitätsprüfung – modular aufgebaut, zukunftssicher und flexibel. Unser Ziel ist es, Ihre Produktion reibungslos und rund um die Uhr zu sichern. Neben allen technischen Anforderungen haben wir daher schon immer ein besonderes Augenmerk auf die Stabilität und Wartungsfreiheit unserer Systeme gelegt. Wir verstehen uns als Systemintegrator und bieten von der Beratung bis zur Implementierung der Inspektionsanlagen einen kompletten Service, bei dem wir Sie immer professionell begleiten. Nur höchste Qualitätsansprüche an unsere Produkte stellen eine funktionierende Fertigung bei Ihnen sicher! Lesen Sie mehr...

 

News

NEUES Inspektionssystem CS für die Prüfung von Metallverpackungen

Das Einlinien-Inspektionssystem CS ist die perfekte Einstiegslösung im Metallverpackungsbereich. Mit ihm haben wir unser kompaktes optisches Inspektionssystem CUBE noch einmal wesentlich verkleinern können. Das neue CS System ist besonders einfach in bestehende Produktionslinien zu integrieren und benötigt nur eine sehr kleine Montagefläche. Das System kann bis zu 800 Teile pro Minute in Standardauflösung inspizieren. Die bewährte Inspektionssoftware ermöglicht die Prüfung von runden oder quadratischen Metallverpackungen mit Durchmessern von bis zu 190 mm und Höhen von max. 300 mm.
Das Highlight ist die automatische Einrichtung, die eine vollständige Anpassung für Standardprodukte (Dosen, Deckel, Verschlüsse) mit nur einem Klick ermöglicht.
Mehr erfahren


HC 500 - Höhenmesssystem für die Betonsteine

Die HC 500 wird direkt hinter dem Steinfertiger über dem Brett-Transport montiert. Die unter dem Gerät durchlaufenden Betonsteine werden berührungslos mit bis zu 3 Lasern abgetastet und mit einer Genauigkeit von +/- 0,2 mm in der Höhe vermessen.


Der Messbereich der Steinhöhe beträgt dabei bis zu 500 mm. Die Messung erfolgt jeweils über die Brett-Referenz, die durch die Lücken zwischen den Steinen gegeben ist. Schwankungen durch unebene Bretter werden so ausgeglichen und das Messergebnis ist die tatsächliche Steinhöhe.
Mehr erfahren

 

Block Brick Inspection System BBIS für Hintermauerziegeln

Das System arbeitet mit 3 hochauflösenden Farb-Matrixkameras und 2 entsprechend auflösenden 3D Kameras von der Seite, um alle technisch relevanten Seiten (bis auf Auflageseite vom Förderband) von Hintermauerziegeln zu überprüfen.
BBIS eignet sich somit hervorragend zur Überprüfung der Ziegelqualität, insbesondere des Schleifmaßes. Durch die intuitive Bedienung per Teach-In ist eine sehr einfache Einrichtung möglich. Die Anlage eignet sich daher für einen dauerhaften 100 % Inspektion aller Produkte und ist sehr flexibel bei Produktumstellungen. Die Auswertung erfolgt vollautomatisch und bietet eine volle Statistik mit einer detaillierten Fehleraussage (Classifier). In Verbindung mit unserem Checkweight können Sie somit das Volumen und damit die Dichte Ihrer Produkte überwachen. Ein entsprechender Auswerfer sortiert mangelhafte Produkte aus.

Senden Sie Ihr Anfrage an sales@ibea.de

 

Inspektionssystem CSIS für die Prüfung von Tonsträngen

Das Hamburger Unternehmen ibea GmbH hat ein Inspektionssystem für die Prüfung von Tonsträngen in der Ziegelindustrie entwickelt.
Der aus dem Pressenmundstück gleichmäßig austretende Tonstrang hat zumeist eine glatte Oberfläche. Je nachdem, welche Oberflächeneffekte gewünscht sind, kann der Strang in einem nächsten Schritt bearbeitet, d. h. abgeschält, genarbt, besandet usw. werden. Anschließend inspiziert das Inspektionssystem von ibea mit drei Farbmatrixkameras den Strang, um eventuell auftretende Fehler zu erkennen. Erst danach wird der Endlosstrang in Formlinge geschnitten. Bei auftretenden Fehlern können der Ausschuss wieder in den Kreislauf zurückgeführt und Verluste minimiert werden.
Das Prüfsystem CSIS inspiziert mit drei ultraschnellen Farbmatrixkameras den Tonstrang von drei Seiten. Alternativ kann eine zusätzliche vierte Kamera von unten hinzugefügt werden. So können Abweichungen gefunden, überwacht und dem Bediener sofort angezeigt werden.
Das System kann den Schneideprozess anhalten und so verhindern, dass falsch gepresstes Material weiter in die Produktion gelangt. So wird Material gespart und sichergestellt, dass die Produktion ohne Ausfälle weiterlaufen kann.
Das System kann mit verschiedenen Größen und Oberflächenformen automatisch trainiert werden.

zi-online.info